News 

News

Dynamic queries
Ab der kommenden Version werden aus der Oberfläche dynamische Queries eingeführt.
Somit werden die beliebten Standard-Pages "Out-of-the-Box" um eine wichtige zusätzliche Funktion erweitert.

QuickView Familie
Die neue QuickView-Familie ist eine Tool-Reihe, welche auf Tagesbasis und/oder bei Bedarf verwendet werden kann.
Einzelne Funktionen in einem Package erlauben im Problemfall eine Detailanalyse für ein vorzugebendes Intervall.

EPV zParser Realtime
Der zParser erhält eine Schnittstelle ins z/OS. Neben Neartime-Auswertungen sind dann auch Realtime-Informationen verfügbar.
Über eine Task im z/OS werden wählbare Daten aus den Logstreams direkt an den zParser übermittelt.

Node.js
Node.js repräsentiert ein "JavaScript überall"-Paradigma, eine einheitliche Web-Application-Entwicklung um eine einzige Programmiersprache, für Server-Side- und Client-Side-Skripting.
Das Resultat sind homogene Oberflächen, erweiterte Funktionen und Ausnutzung von Möglichkeiten, welche zuvor, bei der Nutzung von native JavaScript in EPV nicht möglich waren.

EPV for z/OS V13 unterstützt nun die Funktionen von z/OS2.1 und damit SMT (Symetric Multi Threading), zCAP (Collocated Application Pricing) und das Mobile Workload Pricing. Zusätzlich wurde die Navigation und Funktionalität in den neuen Versionen wesentlich erweitert.

EPV for DB2 V12 unterstützt jetzt DB2 Version 11 und bringt neue Reports, wie IDAA activity und IDAA modelling, eine Kontrolle der DSNZPARMS und deren Änderungen, Table- und Index-Informationen, sowie erweiterte Informationen zu Packages, Plänen und SQL-Statements. Zusätzlich wurde die Navigation und Funktionalität in den neuen Versionen wesentlich erweitert.

Adhoc-Reporting
MyEPV ergänzt die EPV-Produktfamilie um ein wichtiges Element – der Integration eines individuellen Reportings in das bereits bewährte Standardreporting. Vorhandene Templates ermöglichen eine einfache Einbindung beliebiger Reports mit gleichem „Look and Feel“. Mit MyEPV können nun beliebige Reports erstellt werden, so z,B. für das Accounting, ein Kundenreporting oder was auch immer der Bedarf ist.

Neartime-Reporting
Der neu eingeführte Refresh-Mode bringt die Reports zeitnah zu den Analysten. Zu warten auf die Reports des Vortages gehören der Vergangenheit an. Jetzt können z.B. alle zwei Stunden Reports des aktuellen Tages erzeugt werden.

SPLUNK
Einige unserer Kunden verwenden die EPV-Produkte als Zulieferer für SPLUNK. Splunk durchsucht Logs, Metriken und weitere Daten von Applikationen, Servern und Netzwerkgeräten und indiziert sie in ein durchsuchbares Repository.

InnovizeIT for DB2 InnovizeIT for DB2 erleichtert die Arbeit eines DBA wesentlich.

Durch die Verarbeitung von DB2-Metadaten wird die aktuelle Struktur auf dem PC analysiert. Die Oberfläche erlaubt eine detaillierte Analyse der Tabellenstrukturen, Indizes, statischer und dynamischer SQLs und Vieles mehr. InnovizeIT for DB2 zeigt Optimierungsvorschläge zur Verbesserung auf. Mit wenigen Tabellen ermöglicht das Produkt einen preiswerten Einstieg in eine Ganzheitsanalyse des DB2. Die Aufwände sind gering, der Nutzen ist groß.

EPV Multi-Client-Manager
Der Multi-Client-Manager richtet sich zuerst an OutsourcingUnternehmen, die für ihre Kunden ein abgeschlossenes, LPARbezogenes Reporting anbieten wollen. Mandantenfähigkeit bedeutet, daß nur solche Daten in den Reports enthalten sind, welche auch zum Kunden gehören und nicht mehr. Der Multi-Client-Manager richtet sich aber auch an Kunden, welche verschiedene Umgebungen beispielsweise für Konzern-Töchter oder Anwendungen im Betrieb haben und diese separat reporten müssen. Anwendungen im Betrieb haben und diese separat reporten müssen.

 

EPV läuft jetzt auch unter zLINUX
Kunden, welche einen Mainframe mit zLINUX einsetzen, haben nun die Möglichkeit die EPV-Produkte auch unter zLINUX einzusetzen.

NEU EPVzip Utility
Dieses Produkt erlaubt das Zippen von Daten mittels der special Engines (spart CPU-Nutzung auf den CPs).

NEU DBDesigner
Dieses Produkt erlaubt die beliebige Aggregierung beliebiger Felder aus der EPV-Database (analog SAS/MXG).

EPV for DB2 Version 6 jetzt verfügbar
Die Version 6 unseres DB2-Produktes unterstützt die Erweiterungen von DB2 Version 10.

zPARSER wird erweitert
Das Produkt zPARSER liest die SMF-Daten direkt und stellt sie in eine Datenbank. Somit stehen jegliche SMF-Records, sowie Daten aus DCollect, IMS-Log, VTS, VSM, ADABAS, etc. für die weitere Verarbeitung und Analyse zur Verfügung. Die Abfragen auf die MySQL- oder SQLServer-Datenbank erlauben die Erstellung beliebiger Reports mit der Standard-Sprache SQL. Eine produktspezifische Sprache muss nicht erlernt werden.

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:
Hartmut Rombach
Geschäftsführer

TPS DATA GmbH
Löwenstraße 20
D 76199 Karlsruhe
T +49-721-9887233
F +49-721-9887234
info@tps-data.eu
www.tps-data.eu

Datenschutz
Impressum

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?
Einfach dieses Formular ausfüllen und absenden…

Anfrage

Anfrage
Datenschutz*